“Post-Corona-Städte” der Zukunft sind auf Gesundheit und Resilienz ausgerichtet!

In dem sehr lesenswerten Diskussionspapier beschreibt das Wuppertal Institut die Perspektiven für die “Post-Corona-Stadt” für nach der Krise.

Sie müssten gekennzeichnet sein durch folgende drei Haupteigenschaften:

  1. “Näher”
  2. “Öffentlicher”
  3. “Agiler”

Des weiteren seien resiliente Städte der Zukunft gekennzeichnet durch:

  • Nachbarschaften und kommunalen Zusammenhalt
  • Lokale Wirtschaftskreisläufe
  • Multifunktionale Innenstädte
  • Nah-Erholungsmöglichkeiten stärken
  • Daseinsvorsorge in kommunaler Hand
  • Nachhaltige und gesunde Stadt (zusammen gedacht!)
  • Agile Stadtverwaltung
  • Nutzung Digitale Potenziale in Bildung/ Arbeit/ Verwaltung
  • Nachhaltige Mobilität
  • Nutzung kreative Potenziale
  • (moderne) demokratische Prozesse
  • Experimentiermut (Reallabore) mit starker Rolle der Wissenschaft im kommunalen Kontext

Das Ziel sei nicht die Maximierung des “BIP”, sondern die 11 Wohlstandsdimensionen des OECD-Better-Life-Indexes zu erfüllen (Quelle: Wuppertal Institut):

(Quelle: Wuppertal Institut)

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: